zurück

von Patrick Wendt - 25. August 2017

Gerd-Reiner Handrik siegt vor Lothar Fraunheim

Die beiden 3. Plätzen teilen sich Frank Goltsch und Herbert Kokola

 

Am 25. August fand unser nunmehr 14. Seniorenturnier der Altersklasse Ü60 statt und erneut folgten 20 Teilnehmer aus zahlreichen Vereinen unserer Einladung. Auf Grund der kurzfristigen Absage am Turniertag durch Seriensieger und Titelverteidiger Günther Fraunheim, wurden die Karten neu gemischt. Gespielt wurde in 5 Gruppen à 4 Spieler bevor es im K.O.-System weiterging.

Insgesamt 20 Teilnehmer stellten sich der Konkurrenz bei unserem 14. Seniorenturnier

In Gruppe 1 setzte sich Lothar Hauptmann mit 3:0 Spielen durch, Platz 2 ging an Klaus Lelanz (2:1), gefolgt von Rainer Wittwer (1:2) und Frank Lauschke (0:3). Die 2. Gruppe gewann Gerd-Reiner Handrik ungeschlagen mit 3:0, dahinter wurde Reinhard Rakisch (1:2) Zweiter. Auf Rang 3 folgte Manfred Werther (1:2) und wiederum nur durch die Sätze getrennt wurde Lothar Fraunheim (1:2) Vierter. Der Sieg in Gruppe 3 ging an Wilfried Erdmann mit einer 3:0 Bilanz, Zweiter wurde Klaus-Jörg Hilgner (2:1), Lokalmatador Rolf Schäfer (1:2) erkämpfte Rang 3 und Vierter wurde Harry Schwager (0:3). Stefan Thielemann gewann Gruppe 4 mit 3:0 Einzeln, gefolgt von Frank Richter (2:1), Hartmut Schramm (1:2) und Franz Noack (0:3). In der letzten Gruppe setzte sich Herbert Kokola mit 3:0 durch, Frank Goltsch (2:1) wurde Zweiter, Hans-Jürgen Kunze (1:2) Dritter und Wolfgang Lukas (0:3) Vierter.

In 4 Stunden Spielzeit und 45 Einzelpartien wurden die Sieger ermittelt

In der Endrunde gab es gleich die ersten Überraschungen. So gewann Lothar Fraunheim als bester Gruppenvierter gegen Gruppensieger Lothar Hauptmann nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Auch der 3:1 Sieg vom Gruppendritten Manfred Werther über den Gruppenersten Wilfried Erdmann war nicht zu erwarten. Im Viertelfinale gewann Fraunheim mit 3:1 gegen Hilgner, Goltsch mit 3:2 gegen Thielemann, Kokola mit 3:0 gegen Werther und schließlich Handrik 3:0 gegen Lelanz. Fraunheim setzte seinen etwas überraschenden Siegeszug weiter fort und bezwang Goltsch im Halbfinale mit 3:0. Ebenfalls etwas überraschend war die glatte 0:3 Niederlage von Kokola gegen Handrik. Das Endspiel sollte dann eine klare Angelegenheit für den knapp 20 Jahre jüngeren Gerd-Reiner Handrik werden, der beim Dreisatzerfolg gegen Lothar Fraunheim nichts anbrennen ließ und verdient Turniersieger wurde.

Gerd-Reiner Handrik, Lothar Fraunheim, Frank Goltsch & Herbert Kokola (v.l.n.r.)

Die Sektion Tischtennis der SG Lückersdorf-Gelenau bedankt sich bei allen Teilnehmern, hofft dass es allen Spaß gemacht hat und freut sich auf ein gesundes Wiedersehen im Jahr 2018. Ein großer Dank für die Unterstützung während des Turniers geht an Anett Eschler und Julia Garten.

hier geht's zur Fotogalerie des Seniorenturniers 2017

Platzierungen vom 14. Seniorenturnier:                                                      

1. Gerd-Reiner Handrik (TTC Neukirch)
2. Lothar Fraunheim (SG Großröhrsdorf)
3. Frank Goltsch (SV Burkau)
3. Herbert Kokola (TTC Empor Herzberg)
5. Klaus-Jörg Hilgner (SV Motor Mickten-Dresden)
5. Manfred Werther (TTC Hoyerswerda)
5. Stefan Thielemann (TTC Hoyerswerda)
5. Klaus Lelanz (SG Motor Cunewalde)
9. Lothar Hauptmann (TTC Elbe Dresden)
9. Harry Schwager (TTC Empor Herzberg)
9. Hartmut Schramm (Radeberger SV)
9. Rainer Wittwer (TTV 90 Bischofswerda)
9. Reinhard Rakisch (Radeberger SV)
9. Wilfried Erdmann (TTC Neulsaza-Spremberg 02)
9. Frank Richter (TTV 97 Kamenz)
9. Rolf Schäfer (SG Lückersdorf-Gelenau)
17. Hans-Jürgen Kunze (SV Laußnitz)
18. Frank Lauschke (TTV 97 Kamenz)
18. Wolfgang Lukas (TTC Hoyerswerda)
18. Franz Noack (DJK TTV Cunnewitz)